Banner
Banner


Get the Flash Player to see this player.

time2online Joomla Extensions: Simple Video Flash Player Module

BTZ Sport News

Sepp-Blatter-nicht-korrupt

Er gilt als der große Zampano des Fußballs, die Rede ist von FIFA-Präsident Joseph S. Blatter (79), welcher sich trotz - oder vor allem wegen der medialen HWeiterlesen...
 

Pechstein-Anti-Doping-Gesetz

Sie ist verdient Deutschlands fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin, Claudia Pechstein (43), nun will sie gegen das geplante Anti-Doping-Gesetz vor dem BuWeiterlesen...
 

FIFA-Frauen-WM-2015

Pech im Spiel - Glück in der Liebe, dies möchte man angesichts des aktuellen Ergebnisses der DFB-Spielerinnen, bei der FIFA Frauen WM, mit einem kläglichen Weiterlesen...
 

BTZ Boulevard-News

Prince-Musik-Iglesias-Knast

Der legendäre US-Sänger Prince (57) hat seine Songs bei Musikdiensten wie Spotify löschen lassen.
"Der Verleger von Prince hat alle Streaming-Dienste gebeten, sein Verzeichnis zu entfernen", heißt es hierzu auf der Spotify-Seite des Popstars (unter anderem: "Purple Rain"). Das US-amerikanische Musikmagazin Billboard berichtete, die Musik von Prince sei nur noch bei Tidal zu finden, dem im März gestarteten Streaming-Dienst des Rappers Jay Z.
Die Gründe fWeiterlesen...
 

Gabriel-hinter-Merkel

Er kann offenbar politisch hüpfen und springen wie ein Känguru, was natürlich symbolisch gemeint ist, aber des Pudels Kern - zumindest in Teilen trifft.
Die hierbei lustige Rede ist von SPD-Chef Sigmar Gabriel, welcher einer Umfrage zufolge bei der Kanzlerpräferenz weiter an Boden gegenüber Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verloren hat.
Dabei wäre es doch so einfach, man dealt im Voraus die Stimmenmehrheit zusammen, kreiert ein Schattenkabinett und führt nach Artikel 6Weiterlesen...
 

Tour-Triangle-und-Eiffelturm

Es ist die sprichwörtliche Stadt der Liebe und es gibt wohl kaum einen Erdenbürger, welcher des berühmten Eiffelturm nicht zumindest vom Namen her kennt.
Nicht nur mit der Bewerbung für Olympia 2024 machen die Paris von sich reden, nein nun bekommt der Eiffelturm (324 Meter) mit dem Tour Triangle sogar Konkurrenz, in der Skyline der französWeiterlesen...
 

Gas - Der russische Bär hat die Schnauze voll

Gas - Der russische Bär hat die Schnauze vollEndlich hat die Russische Föderation seine Gaslieferungen an die Ukraine gestoppt, zu lange hat der russische Energiekonzern Gazprom sich offenbar vor einem westlichen Medienbashing gefürchtet und ukrainisch unbezahlte Rechnungen akzeptiert.
Das die nur Millimeter vor dem Staatsbankrott stehenden Ukraine sich nun mit Lieferungen aus der Slowakei versorgen will, wird hierbei auch den Steuerzahler aus der Europäischen Union (EU), an dessen "Wohlfahrtstitte" die Ukraine seit geraumer Zeit hängt, teuer zu stehen kommen.
Weder Russland - noch die Ukraine konnten sich bei Verhandlungen in Wien (Österreich), auf neue Lieferbedingungen für Gas verständigen. Russland hatte hierbei sogar einen mehr als fairen Rabattpreis - von 247,18 U$-Dollar je 1000 Kubikmeter Gas vorgeschlagen. Die Ukraine forderte in völliger Selbstüberschätzung ihrer jämmerlichen Verhandlungsposition, noch stärkere Preisnachlässe. Das weniger als 250 U$-Dollar pro 1000 Kubikmeter überspitzt formuliert - fast geschenkt sind - sowie die Ukraine das Gas sicher nirgendwo billiger bekommt, noch dazu wo selbst die Bundesrepublik Deutschland 380 US-Dollar pro 1000 Kubikmeter und Länder wie Mazedonien sogar über 500 US-Dollar für russisches Gas bezahlen, scheint einem Petro Poroschenko, als auch dem letzten Politiker in der EU, dabei seit Langem klar zu sein.
Der jetzige von Gazprom angebotene Preis von 247U$-Dollar liegt - dies sei hier klargestellt - nach Berechnungen von BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung, satte 20 U$-Dollar unter dem Rabattpreis, welchen der durch einen westlich finanzierten Putsch - mit Waffengewalt dem Lande getriebene Ex-Präsident der Ukraine - Viktor Janukowitsch, ab 12/2013 zahlen musste.
An dieser Stelle stellt sich die wirtschaftliche Frage nach der Vernunft, denn wie soll die Gas-Unabhängigkeit der Ukraine gegenüber Russland aussehen? Das russische Gas für 250 U$-Dollar nicht kaufen wollen, aber dann lieber norwegisches Gas oder über die Slowakei importiertes russisches Gas - für weit über 400 U$-Dollar kaufen?
Hier scheinen wirtschaftlich wohl kalkulierte Interesse zur Beeinträchtigung der weltpolitischen Sicherheitsarchitektonik - auf Betreiben der Vereinigten Staaten von Amerika (USA) - ebenso eine Rolle zu spielen, wie die von EU Gaslieferanten.
Jedoch muss traurigerweise befürchtet werden, dass eben diese wirtschaftlichen Profit-Interessen, auf dem finanziellen Rücken der bereits heute schon notleidend ukrainischen Bevölkerung und des EU-Steuerzahlers ausgetragen werden - welche am Ende die Zeche für eiskalte "Politik- und Machtspiele" am Verhandlungstisch zahlen müssen...   (P.Hansen---BTZ)
 

US Spionage - die "westlichen Wertegemeinschaft"

Spionage im Namen einer Eigentlich sollte der Deutsche Bundestag in diesen Tagen die so genannten Schlüssel zur Bundesrepublik Deutschland - an den 44. US Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Barack Obama - abgeben und die spitzelnden Schlapphüte in Berlin/Pullach - wegen Unfähigkeit ihre fristlose Kündigung erhalten. Aber daran ist vor Angst und im vorauseilenden Gehorsam - weder die amtierende deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gelegen, noch trauen sich die Bundespolitiker hörbar kritisierende Worte in Richtung der USA zu erheben.
Das hingegen nicht nur die deutsche Kanzlerin, das Vorzimmer von Finanzminister Wolfgang Schäuble, die Bundesminister, das Bundesfinanzministerium, das Auswärtigen Amt, Landwirtschaftsministerium, Staatssekretäre, Spitzenbeamte und die Europäische Zentralbank vom US-Geheimdienst NSA - nach aktuellen Informationen von Wikileaks - jahrelang (2010 und 2012, sowie bis in die 90er-Jahre zurück) umfassend ausgespäht wurden, scheint im Gegensatz zur deutschen Politikergilde, dem bundesdeutschen Bürger und Steuerzahler längst nicht mehr ungewöhnlich.
Hierbei findet sich in den Unterlagen von Wikileaks eine Überwachungsliste mit insgesamt 69 Nummern - davon knapp die Hälfte aus dem Wirtschaftsministerium - dies womöglich gar unter Beteiligung des britischen Geheimdienstes GCHQ / SIS - was sich selbst auf den zweiten Blick als dreiste Wirtschaftsspionage, sowie die Behinderung eines freien Wettbewerbs darstellt und ein Fall für den Europäischen Gerichtshof - EuGH ist. Sollte sich die Bundesrepublik Deutschland in den USA ähnliches erdreistet haben, wäre das Geschrei derzeit groß und Deutschland würde von einem US-Gericht zu einer Milliardenzahlung verdonnert - aber wer sich wie die USA - als atomare Weltpolizei (Hiroshima / Nagasaki) aufspielt, muss keine Angst vor einer bundesdeutschen Gerichtsbarkeit - oder dem bespitzelt französischen Staatspräsidenten, samt seine beiden Amtsvorgänger - haben.
Dass Julian Assange vor diesem Hintergrund schon lange das Bundesverdienstkreuz verdient hat, zumal er durch die Gründung der Plattform Wikileaks - mehr zur deutschen Sicherheit beigetragen hat, als jeder hochbezahlte BfV (Verfassungsschutz) und BND (Bundesnachrichtendienst) Beamte, versteht sich an dieser Stelle fast schon von selbst. BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung bringt es hierbei auf den Punkt: "...die USA hat das Bundeswirtschaftsministerium und das Finanzministerium sowie das Agraministerium ausspioniert, das ist eiskalt berechnende Wirtschaftsspionage und dient nicht einer medial kolportierten Terrorismusbekämpfung. Würde Russland dies getan haben und lägen dafür wie im Fall der US-NSA, stichhaltige Beweise vor, wäre das pervertierte Geschrei der Medienhasardeure in diesen Stunden groß.
Vielleicht ist sogar die Zeit nicht mehr fern, an welcher man selbst journalistisch - an derartig asozialen US Praktiken keine Kritik mehr üben darf, mit dem Hinweis - dass solange es noch Nationalstaaten gibt, welche ihre Partikularinteressen über das Gemeinwohl stellen, wie derzeit Griechenland, wir auch mit dem Ausspähen unter "Freunden" - in Deutschland leben müssen. Das die Bundesrepublik Deutschland und Europäische Union - keine Transferunion sind, wo camoufliert als ESM, EFSF und ELA-Kredite - das Volk unter dem Vorwand der Terrorismusbekämpfung - mit Spionage und Vorratsdatenspeicherung ausbeutend unter die Knute gezwängt wird, scheinen weder in den US-Politiker, noch die deutsche Bundespolitik verstanden zu haben...   (I.W.Umarev---BTZ)
 

Griechenland - Schäuble und "notwendige" Sparzwänge

Russland - Ukraine - Signale der EntspannungAlle Welt staunt, jammert und palavert in diesen Tagen über den möglichen Austritt von Griechenland aus der Eurozone, sowie die damit abzuschreibenden Verbindlichkeiten an Milliarden von Euro, welche die übrigen Euro-Staaten zu bezahlen hätten.
Dass es jedoch bei weitem nicht zu einem so genannten GREXIT kommen wird, zeigen nicht nur die hektischen Bemühungen aller politisch Verantwortlichen. Man mag fast schon wieder von einem Affentheater der Politik sprechen, bei welchem am Ende vor allem dem griechischen Volk die harten Sparmaßnahmen der Eurogruppe aufgezwängt werden sollen.
Dabei ist Griechenland das erste Industrieland, welches einen Kredit an den Internationalen Währungsfond (IWF) nicht zurückgezahlt hat. Das Land gilt somit zumindest faktisch als zahlungsunfähig. Die Drohung von IWF-Sprecher Gerry Rice, Athen könne nun nur weitere Mittel bekommen, sobald die Rückstände ausgeräumt seien, sind hierbei wie man es drehen und wenden mag, leere Worthülsen. Denn das Griechenland mit seinem Premierminister Alexis Tsipras noch vor dem Zahlungsausfall gebeten hatte, die Zahlung erst später leisten zu müssen, wird politische fast schon wieder unter den medial selbstherrlichen Berichterstattungs-Tisch gefegt. Süffisant ist zudem, dass der IWF über keinerlei direkte Sanktionsmöglichkeiten wegen der nicht gezahlten Rate verfügt, sondern lediglich Mahnungen aussprechen kann.
BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung stellt daher an diesem Punkt fest: wo nichts ist, kann man nichts holen! Die Aufforderungen an die Griechen, weitere Sparmaßnahmen einzuleiten, haben ihre Grenzen erreicht. Im übertragenen Sinn muss man hier vergleichen - ein Mensch, der verhungert, dem kann man keinen Kalorienverzicht abverlangen. Wer zudem auch nur einen Hauch von Ökonomie versteht, weiß, dass jeder weitere Konsumverzicht ("sparen") weniger Umsatz, damit Produktion und schließlich noch mehr "Verhungernde" (Arbeitslose) gibt.
Ein "gleichwertiger Effekt" lässt sich im Übrigen aktuell in der Bundesrepublik Deutschland beobachten, wo die maulheldenhaft angepriesen Schäubleschen Sparprogramme den Bürger in Zukunft, durch die Überdehnung der Infrastruktur durch negride Sparmaßnahmen, viel Geld kosten werden. Herr Schäuble wird jedoch, wenn diese dringend notwendigen Investition - durch den "ersparten" Raubbau an der deutschen Infrastruktur fällig werden, schon lange nicht mehr die verhärmten Räder seines Rollstuhls schwingen, dies hingegen dürfte biologisch gesehen, nicht nur jedem Mediziner klar sein.
Griechenland wird, egal was in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten verhandelt wird, den fast schon als wahnsinnig zu bezeichnenden Schuldendienst, gegenüber den Banken, in Höhe von mehr als 34 Milliarden Euro, in keiner Weise zum Ende dieses Jahres aufbringen können, dazu muss man weder Mathematiker noch Wirtschaftsfachmann sein, oder Angela Merkel und Yanis Varoufakis heißen, oder gar dem Tsipras Kabinett angehören.
Ob ein Wolfgang Schäuble am 25. Jahrestag der "Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion", seinen "schwarze Null" Eintrag - in den "Geschichtsbüchern" somit zu Recht verdient, mag BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung an dieser Stelle nicht bewerten wollen. Im Übrigen sehen die maßgeblichen deutschen Stabilitätswächter in den aktuell kaum zu erklärenden Niedrigzinsen, ein höhere Risiko für das deutsche Finanzsystem als die Griechenland-Krise...   (V.Wasiljewsky---BTZ)

 
Move
-

Politik

Top Schlagzeile
Gas - Der russische Bär hat die Schnauze voll

Endlich hat die Russische Föderation seine Gaslieferungen an die Ukraine gestoppt, zu lange hat der russische Energiekonzern Gazprom sich offenbar vor einem westlichen Medienbashing gefürchtet und ukrainisch unbezahlte Rechnungen akzeptiert.
Das die nur Millimeter vor dem Staatsbankrott stehenden...

Weiterlesen...
Bahn ./. GDL eines Frage des Minimalkonsens

Es wird als das große Aufatmen angepriesen, die Gazetten, Newsportale und Zeitungen überschlagen sich und vermelden freudestrahlend die Einigung im Tarifkonflikt, zwischen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) als großen Coup. Der Journalist nennt dies in seiner...

Weiterlesen...
Russland baut zum Schutz Atomwaffenarsenal aus

Es sind nicht nur die russischen - dem Westen in vielen Teilbereichen überlegenen Waffen, wie unter anderem das Atom-U-Boot Borei (Projekt 955) - die Interkontinentalrakete Topol-M (15Sch65 SS-27) - die Interkontinentalrakete RSM-56 Bulawa (SS-N-32) - das Mehrzweck-U-Boot...

Weiterlesen...
Move
-

Berlin

Top Schlagzeile
US Spionage - die "westlichen Wertegemeinschaft"

Eigentlich sollte der Deutsche Bundestag in diesen Tagen die so genannten Schlüssel zur Bundesrepublik Deutschland - an den 44. US Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Barack Obama - abgeben und die spitzelnden Schlapphüte in Berlin/Pullach - wegen Unfähigkeit ihre fristlose Kündigung...

Weiterlesen...

Im Angesicht von Überwachungsprogramme des Bundesnachrichtendienstes (BND), sowie der damit offenbar verbundenen Verletzung des Fernmeldegeheimniss nach §88 Abs. 1 Telekommunikationsgesetz...

Weiterlesen...
SEK-Affäre - Die Polizei dein "Freund und "Helfer"?

Das die bundesdeutsche Polizei - laut einer BTZ Umfrage unter der Berliner Bevölkerung: "...schon lange nicht mehr dein Freund und Helfer, sondern der Feind des Volkes", ist in seiner deutlichen Aussage von Passanten, in derenoffensichtlicher Meinungsbildung, schon wirklich katastrophal. Weiterlesen...

Move
-

International

Top Schlagzeile

Alle Welt staunt, jammert und palavert in diesen Tagen über den möglichen Austritt von Griechenland aus der Eurozone, sowie die damit abzuschreibenden Verbindlichkeiten an Milliarden von Euro, welche die übrigen Euro-Staaten zu bezahlen hätten.
Dass es jedoch bei weitem nicht zu einem so genannten...

Weiterlesen...

Die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) stehen wegen dem US-Informanten Edward Snowden am Pranger der Weltöffentlichkeit, nicht weil Snowden Geheimnisse seines eigenen Landes preisgab, sondern weil sich die US-Geheimdienste wie die Weltpolizei aufführen und dabei jede Rechtsstaatlichkeit vermissen...

Weiterlesen...
Saif al-Islam al-Gaddafi - der missbrauchte Sohn

Als der Westen ihn brauchte, hofierte man ihn, wollte sein Geld, lud ihn als Vorsitzenden der GIFCA (Gaddafi International Foundation of Charitable Associations), ebenso nach Zürich (Schweiz) - zum World Economic Forum (WEF)...

Weiterlesen...
02.07.2015 || 17:52 Uhr
ZIT!Date wurde erstellt von Ziegert IT.
Banner
Banner
Banner
Banner

(C) 2011 BerlinerTageszeitung